300 Jahre Nachhaltigkeit in deutschen Wäldern

Unter nachhaltige Bewirtschaftung verstehen wir die Betreuung von Waldflächen und ihre Nutzung auf eine Weise und in einem Maß, dass sie ihre Produktivität (einschließlich ihrer Bodenertragskraft), ihre Verjüngungsfähigkeit und Vitalität behalten oder verbessern.

Damit soll gleichzeitig ihre Fähigkeit unseres Waldes bewahrt werden, gegenwärtig und in Zukunft die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Funktionen auf lokaler und nationaler Ebene zu erfüllen. Zusätzlich soll die nachhaltige Bewirtschaftung einer Waldfläche anderen Ökosystemen keinen Schaden zufügen.

 

Nachhaltige Waldbewirtschaftung ist auch die oberste Maxime von unserem Partner, Hessen-Forst - Forstamt Wolfhagen, das seine Veranstaltungen im Aktionsjahr 2013 überwiegend unter dieses Motto gestellt hat.

 

Den Veranstaltungsflyer aus 2013 finden Sie hier