Wettbewerb "tonale 2011 - Klangkunst am Dörnberg"

 

Der Dörnberg ist durch seine exponierte Lage, seinen Artenreichtum und seine spannende Siedlungsgeschichte weithin bekannt. Vielen Besuchern fällt auch die besondere Akustik an diesem Ort auf. Hundebellen, Menschenstimmen oder Vogelzwitschern können noch auf große Entfernung hin wahrgenommen werden und auch der Wind, der stetig über die Hochflächen streicht, um die Felsen pfeift und in den Bäumen rauscht, sorgt für eine spezielle akustische Atmosphäre. Ein idealer Ort für ein Freiraum-Ausstellungsprojekt mit Klangkunstobjekten. Klangkunst hat sich in den letzten Jahren zu einem eigenständigen künstlerischen Ausdrucksmittel entwickelt, das Künstler und Besucher gleichermaßen fasziniert. Im Rahmen des Kunstprojekts tonale2011 – Klangkunst am Dörnberg werden von Juni bis September 2011 fünf Klangkunstobjekte an fünf Standorten im Bereich des Dörnbergs präsentiert. Die Standorte sind durch den „Eco Pfad“ verbunden, der die Besucher sowohl zu den Klangkunstwerken, als auch zu den historischen, botanischen und geologischen Besonderheiten des Dörnberggebietes führt.

Nähere Informationen finden Sie hier.