zurück zur Übersicht

19.08.2018 0:00
Internationale Windkunst in nordhessischen Landschaften

Naturpark - Tipp

Schon jetzt können sich Kunst- und Naturliebhaber in Nordhessen auf ein spannendes Windkunstfestival freuen. Das Thema „Wolken / clouds“ spricht nicht nur Phantasie und Kreativität an, sondern bietet auch Raum für gesellschaftspolitische Ansätze: Wolken ziehen über Kriegsgebiete hinweg und passieren scharenweise das Mittelmeer und Europas Grenzen, ohne dass sich jemand an den „Fluchtwolken“ stört und „Wolkenbarrieren“ errichtet. Soziale Netzwerke („social clouds“) bieten eine Heimat in der unendlichen virtuellen Welt – doch wie lebt es sich in diesem wolkigen Zuhause? Bereits zum 9. Mal lockt der „bewegte wind“ Menschen jeden Alters hinaus in die Natur. Die Kuratorin Reta Reinl freut sich darauf, in diesem Jahr die Höhenlandschaft um den Dörnberg mit Wind und Wolken verschmelzen zu lassen. Sie sagt: „Windkunst bringt Menschen zum Staunen. Es braucht kein Expertenwissen, um Windkunst verstehen und genießen zu können. Der Eintritt ist frei und es gibt keine Öffnungszeiten.“ Außerdem bietet die öffentliche Aufbauwoche (13. bis 18. August) eine gute Gelegenheit, internationalen Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Partner des „bewegten winds 2018“ sind der Landkreis Kassel, der Naturpark Habichtswald, die Stadt Zierenberg und die Gemeinde Habichtswald. „bewegter wind“ ist ein deutschlandweit einzigartiges Outdoor-Kunstfestival, das es so nur in Nordhessen gibt.

 

Wann? So., 19. August – So., 2. September

Wo? Gemeinde Habichtswald und Stadt Zierenberg

Wer? bewegter wind e. V.

weitere Infos: www.bewegter-wind.de

 

 

 

Bitte beachten Sie:

Anmeldungen bis einen Tag vorher beim Naturparkzentrum Habichtswald (Tel: 05606 533266) erforderlich. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen – ggf. Wanderstöcke und Rucksackverpflegung.

 

Bei zu geringer Beteiligung können Wanderungen abgesagt werden. Sie werden dann benachrichtigt.