Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Veranstaltungen finden

Steinkammergrab

Das Steinkammergrab von Züschen, auch Steinkiste genannt, ist eine vorgeschichtliche Megalithanlage aus dem 4.-3. Jahrtausend v.Chr..

Sie liegt zwischen den Fritzlarer Ortsteilen Züschen und Lohne und ist eines der bedeutendsten Exemplare seiner Art.

Die rechteckige und in den Boden eingelassene Grabkammer ist 20 m lang und 3,50 m breit. Zusammengesetzt ist die Anlage aus rechteckigen Sandsteinplatten, wobei die eigentliche Grabkammer durch eine Abschlussplatte von einem kleinen Vorraum getrennt ist. Diese Platte hat in der Mitte eine kreisrunde Öffnung von 50cm, das so genannte Seelenloch, das als Zugang und als Tür zwischen Lebenden und Toten für die im Vorraum stattfindenden Opferhandlungen gedeutet werden kann.

In der Grabanlage wurden nur 27 Skelettreste nachgewiesen. Da die Knochen stark vermischt und nicht mehr im Verband und in Reihe lagen, ist davon auszugehen, dass die ursprüngliche Anzahl der Bestatteten wesentlich größer war.

Neben zahlreichen Grabbeilagen gehören auch besondere Steinritzungen zu den Besonderheiten der Anlage.

Eine Führung ist nach Absprache möglich.

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.