Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Veranstaltungen finden

Naturschutzgebiet Hengstwiesen - N8


  Länge   Dauer
8 km 2 h
Startpunkt der Tour

Infotafel in der Bahnhofstraße gegenüber dem Landhotel Weinrich, Bahnhofstraße 7, 34311 Naumburg


Der Weg führt über den Mühlenweg unterhalb der ev. Kirche hinauf zur Fatimagrotte, einem meditativen Ort in einem ehemaligen Steinbruch inmitten eines Kiefernwäldchens mit einer Madonne aus Fatima. Aus dem Wald heraus eröffnet sich eine Fernsicht auf ein großes Waldstück, genannt Hattenhausen, das durch Felder erreicht wird. Nun wechseln sich Hohlweg, Wirtschaftsweg und idyllische Waldpfade ab und geleiten zum Naturschutzgebiet Hengstwiese. Diese ehemalige Feuchtwiese, genannt Neunters Born = neun Quellen, wurde vom NABU aufgestaut und ist als kleiner See nun ein Trittstein für Zugvögel und Wassergeflügel. Eine Rast in der zu schweben scheinenden Aussichtskanzel vermittelt das Gefühl, Teil der Wasserwelt zu sein.

Der Rückweg verläuft parallel zum Schienenstrang der Museumsbahn Hessencourrier, die monatlich mehrere hundert Gäste aus Kassel in die Region bringt und ein Bahnerlebnis der besonderen Klasse bietet.

Sie befinden sich im Hattenhäuser Weg und können am Haus des Gastes den Kurpark mit Kneipp-Kräutergarten, blauem Garten und einzelnen Skulpturen genießen. Im Haus des Gastes ist ein Natur-Erlebnisraum eingerichtet, der Naturerfahrungen für Alt und Jung bereit hält.

Die Schlussstrecke führt um den Kleinen Berg, vorbei am EDEKA-Markt und nach Überquerung der Landstraße vorbei am Friedhof zurück zum Ausgangspunkt. Nun können Sie in Naumburg die Wanderung bei einer gemütlichen Einkehr ausklingen lassen.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein