Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Sturmschäden

Sturmtief Bennet und Eberhardt brachten für Nordhessen heftige Böen mit Schäden auch auf dem Habichtswaldsteig.

Wir sammeln noch Informationen und können heute nur bitten, bei Ihrer Wanderplanung davon auszugehen, dass Passagen im Wald nicht begehbar sein können. Wir bitten Sie, bei Sturmwarnungen den Wald zu meiden. Andernfalls wandern Sie auf eigene Gefahr.

Gerne nehmen wir Rückmeldungen von Ihnen über Baumfälle auf, um dann hier aktuell zu informieren.

Deutschlands schönster Wanderweg

Ihre Stimme zählt!

Die Fachzeitschrift Wandermagazin kürt jährlich „Deutschlands Schönste Wanderwege“ in den Kategorien Touren (Tagestouren) und Routen (Weitwanderwege).
In diesem Wahlstudio können Sie bis zum 30.06.2019 Ihre Stimme in der Kategorie "Route" für den Habichtswaldsteig abgeben.

Hier geht es zur Abstimmung.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Forstarbeiten

Am Falkenstein und an der Altenburg betreffend den Leitweg und die Extratour H6 sind weitreichende Forstarbeiten, die ein Bewandern bis Ende März nicht ermöglichen. Wir bitten Wanderer den Bereich auszuschließen, da wir leider keine Umleitung anbieten können und andere Extratouren zu wählen. H3 „Im Glanz des Herkules“ ist z.B. derzeit von Waldarbeiten nicht betroffen.

Generell ereilte uns die Information, dass durch die Trockenheit des letzten Jahres und das punktuelle Fallen der Fichten der Borkenkäferbefall derart zugenommen hat, dass wir in diesem Jahr mit heftigen Eingriffen der Waldarbeiter rechnen müssen. Wir bitten hier zum Wohle des Waldes auf das Verständnis der Aktiven im Wald. Nur durch die Entnahme der Bäume kann hier versucht werden, die noch bestehenden Fichtenkulturen zu retten.

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden. Gerne nehmen wir auch Hinweise entgegen, da wir nicht selbst ständig auf dem Weg unterwegs sein können.

Neue Naturparkbänke laden zur Rast!

Zwei weitere Naturparkbänke wurden von der Jagdgenossenschaft Breitenbach gekauft, in der Gemarkung Breitenbach aufgestellt und laden zum Verweilen ein.

Eine Bank steht an der Extratour "Auf dem Throne der Landschaft" H 4 zwischen kleinen und großen Schönberg (GKK 35 228 04 / 56 840 39).
Das Blickfeld reicht von der Hoofer Feldscheune über die Langenberge bis ins Wolfhager Land.

Die zweite Bank steht am Langenberg, Leitweg Habichtswaldsteig / Extratour H 4, unterhalb der 3 Eschen Richtung Hoof (GKK 35 226 41 / 56 822 87). Von hier aus kann man den Panoramablick vom Firnsbachtal über die Schauenburg, Essigberg, Schönberg, Wattenberg bis zu den Windrädern in Martinhagen genießen.

Zwei ideale Rastplätze für Genusswanderer.

Das Team vom Habichtswaldsteig bedankt sich für diese tolle Spende.

Es summt und brummt auf Etappe 3

Blühflächen am Habichtswaldsteig

Blühstreifen am Habichtswaldsteig lassen das naturbegeisterte Herz höher schlagen. Blumenmischungen mit Phacelia, Kronwicke und Sonnenblumen laden Hummeln und Schmetterlinge an einen gedeckten Tisch. Gerade jetzt im Hochsommer fördern sie die Entwicklung von Königinnen und Drohnen als Voraussetzung für eine neue Generation und den Erhalt der Arten.

Das Team vom Habichtswaldsteig freut sich, dass der Hof Römer aus Altenstädt in 2018 bewusst die Wegränder des Habichtswaldsteiges durch Blühstreifen bereichert hat. Die Blumen und ihr besonderer Duft machen die Wanderung zu einem wahren Naturerlebnis in der Feldflur.
Auch Kornblumen haben wieder Einzug in die Äcker gefunden, wie am Habichtswaldsteig Nähe Hessencourrier-Bahnschienen bei Altenstädt durch Landwirt Homburg.
All dies ist ein kleiner Anfang auf dem Weg in blühendere Landschaften und zum Nachahmen empfohlen. Die Anlage der Blühstreifen erfolgt im Rahmen der  Kampagne "bienenfreundliches Hessen", einer Initiative des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Wer unterwegs weitere Blühflächen entdeckt, kann diese gerne, auch im kommenden Jahr, an das Team des Habichtswaldsteiges unter info@habichtswaldsteig.de weiterleiten.
Gern mit einem für die Veröffentlichung freigegebenen Foto. So können wir einen bunten Wanderweg präsentieren.